Jugendschutz im Sportverein

Als einer der größten Sportvereine in Moers haben wir uns für ein sicheres Umfeld und den damit verbundenen Schutz unserer Kinder und Jugendlichen sowie allgemein unserer Sporter entschieden. Wir engagieren uns im Jugendschutz!



 

Der Moerser TV 1850 e.V. distanziert sich von jeglicher sexueller und sonstiger Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Wir unterstützen die Kampagne "Schweigen schützt die Falschen" des LSB Nordrhein-Westfalen. Gem. einer Vereinbarung mit der Stadt Moers über den Tätigkeitsausschluß einschlägig vorbestrafter ehren- und hauptamtlicher Personen bei der Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe und unserer Mitarbeit im Qualitätsbündnis Sport NRW sind wir dazu verpflichtet, von allen Übungsleitern, Betreuern und sämtlichen Verantwortlichen Einblick in das erweiterte Führungszeugnis (§30a) zu nehmen. Dieser Aufgabe kommen wir entsprechend nach!

 

Aktuell sind wir der einzige Sportverein in Moers, der Mitglied im Qualitätsbündnis Sport NRW "Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt" ist! Darüber hinaus hat der Moerser TV 1850 e.V. die Sportanlage Filder Benden als NOTINSEL Standort listen lassen. Im Moerser Süden ist er damit der einzige Standort dieser Größe. Kinder und Jugendliche finden hier im Notfall einen sicheren Platz und können auf Hilfe hoffen!

 

Als Moerser TV 1850 e.V. gehören wir der Kampagne "Für mehr Jugenschutz im Sportverein" an. Hier arbeiten wir gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Moers in der im Kreis Wesel aktiven Arbeitsgruppe Jugendschutz!

 

Bei Fragen zu den Themen informieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch. Als Ansprechpartner fungiert Andreas Bögner in Funktion als 2. Vorsitzender des Moerser TV und beauftragte Person des Vorstands.