Gold im Dutzend für den MTV

Moerser Sportler überzeugen bei den Kreismeisterschaften.

Bei besten äußeren Bedingungen holten sich die Leichtathleten des Moerser TV der Altersklassen U16 und U14 gleicht zwölf Kreismeistertitel in Oberhausen. Julian Kambartel (M13), gewann sowohl das Speerwerfen (28,11 Meter) als auch das Diskuswerfen (29,68 Meter) mit neuen persönlichen Bestleistungen. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten betrug im Speerwurf mehr als vier, mit dem Diskus sogar fast sechs Meter. Zudem wurde er Dritter im Kugelstoßen mit 9,20 Meter und über die 60 Meter Hürden lief er in persönlicher Bestzeit (11,17) auf Platz sechs.

Sein Pendant bei den Mädchen der Altersklasse W13 war Lynn Gramse, die ebenfalls Doppelkreismeisterin wurde. Die 60 m Hürden gewann sie mit über einer Sekunde Vorsprung und neuer Bestleistung in starken 10,26 Sekunden.

Florian Drev (M13) konnte sich erneut über 75 Meter steigern und holte sich in starken 10,16 Sekunden den Titel. Zudem wurde er zweimal Vizemeister: Im Kugelstoßen mit guten 9,32 Meter und über 60 m Hürden in 10,54 Sekunden. Knapp geschlagen von seinem Vereinskameraden Timo Schmidt, der in 10,49 Sekunden neue Bestzeit lief. Vizemeister wurde Schmidt im Speerwurf mit 24,09 Meter. Die 4 x 75 m Staffel in der Altersklasse M13 siegte in der Besetzung Luis Erpenbach, Florian Drev, Timo Schmidt und Julian Kambartel überlegen.

Julia Voerman (W 13), zuletzt stark verbessert im Weitsprung, konnte sich erneut steigern und kam auf sehr gute 4,26 Meter. In einem starken Teilnehmerfeld wurde sie Siebte. Den Kreismeistertitel holte sie sich im Kugelstoßen (7,16) mit neuer Bestleistung. Auch bei Clara Fußhöller (W13) macht sich das intensive Techniktraining bemerkbar. Den Diskus warf sie auf 17,38 Meter und sicherte sich somit den Titel. Im Speerwurf steigerte sie sich auf 20,95 Meter, wurde Vierte.

Mit gewaltigem Vorsprung gewann Till Senftleben (M15) über 80m Hürden den Titel in hervorragenden 11,64 Sekunden. Zudem holte er sich, geschlagen um winzige zwei Zentimeter, mit neuer Bestleistung den Vizetitel im Weitsprung (5,45). Die Medaillensammlung komplett machte er mit Bronze im Diskuswurf (33,05).

Für weitere Kreismeistertitel sorgten Dahlia Eibner (W15) im Diskuswurf und Lukas Veltges (M15) über 800 Meter. Die Vizemeisterschaft sicherte sich Finn Spitzer (M15) über 100 m. Bis auf drei Zentimeter kam Liv Schwarzer (W15) als Dritte im Weitsprung an ihre Bestleistung heran und Hannah Kambartel (W15) stellte ihre Bestleistung im Hochsprung als Vierte mit 1,42 Meter ein. Nach langer Verletzungspause machte Hanna Hötger als Dritte im Kugelstoßen (8,34) einen starken Wettkampf. Ebenfalls den Bronzeplatz belegten Julia Voerman und Marlene Fenster (W13) gemeinsam sowie Luis Erpenbach (M13) über 75 Meter und Neuling Hannes Wendorff (M12) im Diskuswurf, der mit 16,14 Meter schon eine beachtliche Weite erzielte.

Bahneröffnungssportfest in Bottrop mit sensationellen Zeiten

Beim Bahneröffnungssportfest am Freitagabend den 7. April in Bottrop, gingen vier Leichtathleten des Moerser TV an den Start. Die Idee, dieses Jahr die anspruchsvollste aller Sprintstrecken -  300m Hürden – auszuprobieren, kam von den Athleten selbst. Durch das große Talent der Vier, reichten knapp 3 Wochen Vorbereitungszeit für hervorragende Zeiten.

Alle Athleten gehören zur Schülerklasse der 15-jährigen. Trotz kühler Temperaturen und einer Stunde Startverzögerung liefen die  jungen Sportler  Spitzenzeiten. In der Klasse M15 schaffte Till Senftleben mit einer Zeit von 42,04 sec sogar die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der U16. Diese verpasste Liv Schwarzer mit 48,87 sec bei den weiblichen W15 nur um 87 Hundertstel, schaffte aber wie Trainingspartnerin Hannah Kambartel (52,84 sec) die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Juni. Helen Schäfer, immer noch mit erheblichem Trainingsrückstand, verpasste mit 55,23 sec diese Qualifikation nur knapp.

Jessica Tanyi, Liv Schwarzer und Till Senftleben holen Bronzemedaillen bei den Nordrheinmeisterschaften

Zum Abschluss der Wintersaison fanden am Sonntag den 5. März die Nordrhein-Schüler-Hallenmeisterschaften in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle statt.

Insgesamt waren über 400 Schüler und Schülerinnen der Klasse der 14/15-jährigen dabei. Auch sechs Leichtathleten des Moerser TV haben sich für diese - im Winter größte - Schülermeisterschaft qualifiziert. Dort erwartete die Moerser starke Konkurrenz aus den Leichtathletik-Hochburgen Leverkusen, Aachen und Köln.  Laut Meldeliste hatte man mit einer, evtl. zwei Medaillen geliebäugelt. Doch am Ende waren es sogar drei!!!

Jessica Tanyi ging über 60m und im Weitsprung an den Start. Nachdem sie sich souverän als Zweitplatzierte ihres Vorlaufes mit persönlicher Bestleistung von 8,47 sec. für den Endlauf qualifiziert hatte, ging es ohne Pause direkt zum Weitsprung. „Leider war hier der Zeitplan etwas ungünstig.“ So Trainer Thomas Kolassa. Zum Glück waren 15 Weitspringerinnen mit am Start, so dass einige Minuten vergingen, bis sie zum ersten Versuch antreten musste. Jessica steigerte sich von Sprung zu Sprung, im fünften Durchgang gelang ihr mit 4,96m neue persönliche Bestleistung. Sie strahlte vor Freude, denn diese Weite  bedeutete Platz 3 und damit die Bronzemedaille in der Endabrechnung. Im anschießenden 60m Endlauf hatte sie Pech. Ihre Brille fiel Ihr mitten im Sprint von der Nase, so dass sie während des Sprintens diese in die Hand schnappen musste und sich dabei noch ins Auge stach. Am Ende wurde sie noch 16te. Sicherlich wäre ohne dieses Malheur ein Platz unter den besten 5 drin gewesen.

Liv Schwarzer ging zunächst über 60m Hürden, später dann über 60m an den Start. In beiden Disziplinen war allerdings trotz guten Zeiten in den Vorläufen Endstation. Eine gute Platzierung hatte sich das Sprungtalent am Nachmittag im Dreisprung versprochen. Im  Vorkampf ging es bereits sehr gut los. Im dritten Versuch steigerte sie ihre Bestleistung auf 9,65m. Nun war klar, dass hier noch mehr drin war: In den restlichen drei Versuchen im Endkampf ging sie auf Risiko und mit ihrem Anlauf um 10 Füßchen zurück. Das bedeutet etwa 2 Schritte mehr im Anlauf zum Absprungbrett. Dadurch bestand die Gefahr, dass sie Platz vor dem Brett verschenken oder sogar übertreten könnte. Doch sie wurde für ihren Mut belohnt. Mit 9,83 Metern überbot sie nochmals ihre Bestleistung und freute sich anschließend über Bronze und Platz drei.

Till Senftleben hatte sich eine Woche zuvor eine dicke Erkältung zugezogen und startete nur im Stabhochsprung. Um Kräfte zu sparen, stieg er erst bei 3m in den Wettkampf ein. Bis 3,30m lief alles wie am Schnürchen. Dann wurden 3,40m aufgelegt, was eine neue Bestleistung bedeuten würde. Der erste Versuch ging daneben, doch im zweiten gelang ihm sein technisch bester Sprung des Tages und er übersprang diese Höhe. Das reichte am Ende ebenfalls zum Bronze Rang.

Das Moerser Team komplettierten Helen Schäfer, Hannah Kambartel und Finn Spitzer. Alle drei konnten nahe an Ihre Bestleistungen heranlaufen. Doch für die Endkämpfe langte es leider nicht.

Das Highlight des Tages waren sicherlich die Staffelwettbewerbe. Unter den 29 Staffeln mit dabei auch die vier Moerser Mädchen. In der Reihenfolge Jessica Tanyi – Helen Schäfer – Liv Schwarzer – Hannah Kambartel ging es am späten Nachmittag im fünften Zeitendlauf an den Start. Jessica Tanyi brachte als erste Läuferin die Moerserinnen in Führung, die die anderen Mädchen trotz einiger Attacken der gegnerischen Staffeln nicht mehr abgaben. Am Ende sprang ein sehr guter neunter Platz für sie heraus.

Kreishalle Rhede 14.02.

Zahlreiche Leichtathleten des Moerser TV nahmen am vergangenen Wochenende an insgesamt vier Wettkämpfen teil.

Bei den Kreishallenmeisterschaften am Samstag, den 11. Februar in Rhede errangen die  Schüler und Schülerinnen U14 gleich 4 Medaillen. Florian Drev wurde über 60m mit 8,51 sec und im Weitsprung mit 4,90m jeweils zweiter. Lynn Gramse wurde zweite über 60m Hürden (11,05 sec.) und dritte über 60m mit 8,75 sec. Ebenfalls dabei waren Timo Schmidt mit Platz 4 über 60m und Anna Klarhöfer.

Beim Stabhochsprung Wettkampf am gleichen Tag in Düsseldorf steigerte Till Senftleben seine Bestmarke auf 3,31m. Finn Spitzer übersprang 2,46m, Lukas Veltges (1,81m) und Julian Kambartel (1,66m) bewiesen ihren Mut und nahmen erstmalig an einem Stabhochsprung Wettbewerb teil.

Am Sonntag den 12. Februar starteten die Schüler U16 beim Hallen-Schülersportfest des ASC Düsseldorf. Neuzugang Jessica Tanyi siegte gleich zweimal mit Bestleistungen. Im Weitsprung mit 4,90m und über 60m mit 8,47 sec. Somit ist sie für die kommenden Landesmeisterschaften Anfang März sehr gut gerüstet. Ebenfalls als Test für die Landesmeisterschaften nutzten Liv Schwarzer, Hannah Kambartel, Finn Spitzer und Till Senftleben ihre Teilnahmen. Im Kugelstoßen gingen Dahlia Eibner (7,42m) und Julian Kambartel (8,46m) an den Start und stießen jeweils Bestleistung.

Bei den am gleichen Tag ausgetragenen Kreis-Cross-Meisterschaften waren 6 Athleten des Moerser TV am Start. Dort ging es über 2370 Meter quer durch Wald und Wiesen. Langstreckentalent Lukas Veltges wurde in der Schülerklasse U16 zweiter und somit Vizemeister. Ebenfalls dabei waren Moritz Weihnacht, Julian Sommer, Johanna Jaschko und Zoe Graumann.

Hallen-Kreismeisterschaften

Am Samstag, den 14. Januar machte sich ein Großaufgebot des Moerser TV auf den Weg nach Rhede zu den traditionell immer zum Jahresbeginn stattfindenden Leichtathletik Hallen- Kreismeisterschaften.

Erfolgreichster Moerser Athlet war der als Sportler des Jahres nominierte Till Senftleben. Die Vor- und Zwischenläufe absolvierte er souverän, ärgerte sich jedoch ein wenig nach dem 60m Endlauf, denn in einem Herzschlagfinale verpasste er trotz einer neuen Bestzeit von 7,71 sec um nur 1 Hundertstelsekunde den Titel. Im anschließenden Hochsprungwettbewerb zeigte er wieder seine grandiose Vielseitigkeit. Mit übersprungenen 1,73 Metern steigerte er seine Bestleitung um 13 cm und wurde souverän Kreismeister. Zum Abschluss ging es über die 60m Hürden, welche Senftleben ebenfalls in einer starken Zeit von 9,18 sec gewann.

Auch Liv Schwarzer wird immer besser. Die Bestleistung von 4,83m im Weitsprung bedeutete Rang 4, und nach starken 10,35 sec im 60m Hürdenlauf mit Rang 5 verbesserte sie auch ihre 60m Bestzeit auf 8,76 sec, mit der sie im Halbfinale knapp ausschied.

Auch Hannah Kambartel (8,89 sec), Finn Spitzer (8,10 sec), Hanna Hötger (9,24 sec) und Jessica Tanyi liefen über die 60m Bestleistungen Dies jedoch in starken Starterfeldern, und so schaffte es nur Jessica Tanyi mit einer Bestzeit von 8,63 sec in den Endlauf. Dort war sie Mitfavoritin auf den Sieg, musste sich am Ende aber mit Platz 4 zufrieden geben, denn starke Kopfschmerzen nach dem Weitsprungwettbewerb, bei dem sie mit 4,63m dritte wurde, wurden ihr zum Verhängnis.

Finn Spitzer wurde zudem mit 4,96 Metern fünfter im Weitsprung, Hanna Kambartel sprang mit 1,33 Metern auf Platz fünf im Hochsprung und wurde mit 11,15 sec im 60m Hürdenfinale sechste.

Im mit über 200 Teilnehmern besetzten Gesamtstarterfeld schlugen sich weitere Moerser Mädchen tapfer: Zoe Graumann, Jenna Kellerhoff, Vivian Peter, Anne Zockoll, Johanna Jaschko, Dahlia Eibner sowie der in der Klasse M14 startende Felix Nitsche sammelten Erfahrungen und bereiten sich nun auf die kommende Sommersaison vor. Bei der weiblichen Jugend liefen Marie Bäumken und Julia Hötger über 60 m 8,75 und 9,42 sec. Bei der männlichen Jugend lief Nicolas Berger  7,95 sec.

 

Leichtathleten des Moerser-TV ganz vorne mit dabei

Seit drei Jahren wird im Leichtathletik- Schülerbereich des Moerser-TV ausnahmslos und in voller Breite die Leichtathletik mit all ihren Disziplinen vermittelt, damit sich alle Athleten gut entwickeln und eine gesunde Basis für Ihre noch hoffentlich lange Leichtathletik Kariere erarbeiten können. Dass dies der richtige Weg ist konnten die jungen MTV-Athleten beim Düsseldorfer Schülersportfest wieder einmal unter Beweis stellen. Traditionell zum Jahresabschluss und ohne große Vorbereitung ging es am letzten Sonntag in die schöne Leichtathletikhalle nach Düsseldorf. Das riesige Potential welches in der Schülergruppe der 12 bis 14 jährigen steckt, konnte sich beim mit über 450 Teilnehmern besetzte Schülersportfest des ASC-Düsseldorf sehen lassen.


Liv Schwarzer

Es regnete an Bestleistungen, Liv Schwarzer gewann sogar beim Weitsprung und qualifizierte sich mit neuer Bestzeit über 60m Hürden jetzt schon für die im März stattfindenden Hallen Nordrhein-Meisterschaften. Der NRW-Mehrkampfmeister Till Senftleben expandierte seine Bestleistungen ebenfalls. Sein Talent reicht aus um in allen Einzeldisziplinen um Medaillen zu kämpfen. Sebftleben erzielte Platz zwei über 60m Hürden und Platz drei über 60m flach. Im Kugelstoßen, seinem Handicap, zeigt die Form endlich nach oben, dies ist auch nötig um im kommenden Sommer weiterhin zu Deutschlands besten Mehrkämpfern gehören zu wollen.


Till Senftleben

Die Sprinttalentierten Finn Spitzer, Timo Schmidt, Lynn Gramse, Vincent Kreutzer und Helen Schäfer errangen ebenfalls zahlreiche Top 5 Platzierungen im Weitsprung und den Sprintrennen. Die beiden im Wurf talentierten Geschwister Hannah und Julian Kambartel warfen im Kugelstoßen (in der Hallensaison leider die einzige Wurfdisziplin) Bestleistungen und konnten auch in den Laufwettbewerben ihre Vielseitigkeit beweisen. Julia Voermann, Hannah Hötger und Felix Nitsche müssen noch den Trainingsrückstand der letzten Monate aufholen, dann werden auch diese drei demnächst eine wichtige Rolle für die Staffel- und Mannschaftswettbewerbe spielen.


Till Senftleben (links), Finn Spitzer (rechts)

Einige Tage zuvor flogen Till Senftleben, Finn Spitzer und Dennis Mascia beim Stabhochsprung Meeting des TV Angermund hoch hinaus. Alle haben erst seit kurzem wieder das Stabhochsprungtraining aufgenommen. Vielversprechend für den kommenden Sommer sind ihre übersprungenen Höhen. Senftleben übersprang 3,11m, Mascia 2,51 und Spitzer 2,31m.

Für alle Athleten geht’s noch zum Weihnachtsausflug in den Duisburger SuperFly, bevor in der ersten Januarwoche die Vorbereitung auf die großen Hallenwettkämpfe beginnt.

Adventskalender des Moerser Laufladen

Der Moerser Laufladen hat in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion zur Adventszeit. Auf der Homepage und Facebook findet ihr einen Adventskalender.
 
Darin finden sich Gutscheine mit verschiedenen Rabattaktionen, die am jeweiligen Tag im Laden eingelöst werden können.
 
Ein kurzer Blick auf die Seite lohnt sich also!

 

An-/Abmeldung