Gold im Dutzend für den MTV

Moerser Sportler überzeugen bei den Kreismeisterschaften.

Bei besten äußeren Bedingungen holten sich die Leichtathleten des Moerser TV der Altersklassen U16 und U14 gleicht zwölf Kreismeistertitel in Oberhausen. Julian Kambartel (M13), gewann sowohl das Speerwerfen (28,11 Meter) als auch das Diskuswerfen (29,68 Meter) mit neuen persönlichen Bestleistungen. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten betrug im Speerwurf mehr als vier, mit dem Diskus sogar fast sechs Meter. Zudem wurde er Dritter im Kugelstoßen mit 9,20 Meter und über die 60 Meter Hürden lief er in persönlicher Bestzeit (11,17) auf Platz sechs.

Sein Pendant bei den Mädchen der Altersklasse W13 war Lynn Gramse, die ebenfalls Doppelkreismeisterin wurde. Die 60 m Hürden gewann sie mit über einer Sekunde Vorsprung und neuer Bestleistung in starken 10,26 Sekunden.

Florian Drev (M13) konnte sich erneut über 75 Meter steigern und holte sich in starken 10,16 Sekunden den Titel. Zudem wurde er zweimal Vizemeister: Im Kugelstoßen mit guten 9,32 Meter und über 60 m Hürden in 10,54 Sekunden. Knapp geschlagen von seinem Vereinskameraden Timo Schmidt, der in 10,49 Sekunden neue Bestzeit lief. Vizemeister wurde Schmidt im Speerwurf mit 24,09 Meter. Die 4 x 75 m Staffel in der Altersklasse M13 siegte in der Besetzung Luis Erpenbach, Florian Drev, Timo Schmidt und Julian Kambartel überlegen.

Julia Voerman (W 13), zuletzt stark verbessert im Weitsprung, konnte sich erneut steigern und kam auf sehr gute 4,26 Meter. In einem starken Teilnehmerfeld wurde sie Siebte. Den Kreismeistertitel holte sie sich im Kugelstoßen (7,16) mit neuer Bestleistung. Auch bei Clara Fußhöller (W13) macht sich das intensive Techniktraining bemerkbar. Den Diskus warf sie auf 17,38 Meter und sicherte sich somit den Titel. Im Speerwurf steigerte sie sich auf 20,95 Meter, wurde Vierte.

Mit gewaltigem Vorsprung gewann Till Senftleben (M15) über 80m Hürden den Titel in hervorragenden 11,64 Sekunden. Zudem holte er sich, geschlagen um winzige zwei Zentimeter, mit neuer Bestleistung den Vizetitel im Weitsprung (5,45). Die Medaillensammlung komplett machte er mit Bronze im Diskuswurf (33,05).

Für weitere Kreismeistertitel sorgten Dahlia Eibner (W15) im Diskuswurf und Lukas Veltges (M15) über 800 Meter. Die Vizemeisterschaft sicherte sich Finn Spitzer (M15) über 100 m. Bis auf drei Zentimeter kam Liv Schwarzer (W15) als Dritte im Weitsprung an ihre Bestleistung heran und Hannah Kambartel (W15) stellte ihre Bestleistung im Hochsprung als Vierte mit 1,42 Meter ein. Nach langer Verletzungspause machte Hanna Hötger als Dritte im Kugelstoßen (8,34) einen starken Wettkampf. Ebenfalls den Bronzeplatz belegten Julia Voerman und Marlene Fenster (W13) gemeinsam sowie Luis Erpenbach (M13) über 75 Meter und Neuling Hannes Wendorff (M12) im Diskuswurf, der mit 16,14 Meter schon eine beachtliche Weite erzielte.

An-/Abmeldung